Menu Schließen
Das Haus ist weg — Pizza gibt es aber noch!
Wir begrüßen Dich herzlich zu unserem August - Newsletter! Isst Du gern Pizza? Wir auch! Und am liebsten die Pizzen von Ali & Sebiha. Vom Schicksal ihrer Pizzeria berichten wir Dir heute!

Vom

Pizza für alle!

Sicher hast Du schon davon gehört oder gele­sen, dass wir uns diens­tags immer auf die lecke­ren Piz­zen von Ali & Sebiha aus Schuld freuen, oder? Aber wie kam es dazu?

Das ver­dan­ken wir dem gro­ßen Herz der Bei­den, obwohl ihre Piz­ze­ria buch­stäb­lich in den Flu­ten mit­ge­ris­sen wurde.

Aber mal von vorn:

Ali & Sebiha Topalca zie­hen 2017 mit ihren Kin­dern Roze­rin und Ronas ins Ahr­tal und ver­lie­ben sich sofort in die Idylle am Fluss. Sie pach­ten das schöne oran­ge­far­bene Haus an der Straße und eröff­nen ihre Pizzeria!

Sie kom­men gut an in dem klei­nen Ort an der Ahr, fin­den Freunde, liebe Nach­barn. Ihre Piz­ze­ria ist beliebt, Anfang 2021 kau­fen sie das Haus und begin­nen mit der Renovierung.

Am 14.07.2021, wenige Stun­den bevor die Flut kam, schraubt Ali die letzte Lampe an die Decke im Ober­ge­schoss, die Reno­vie­rung wäre nun abgeschlossen …

Umso tra­gi­scher ist es, dass die sint­flut­ar­ti­gen Was­ser­fälle wäh­rend­des­sen das Was­ser vor der Tür stei­gen las­sen. Unauf­hör­lich. Noch ahnt nie­mand, dass das Haus bald nicht mehr ste­hen wird, alle Reno­vie­rung umsonst war.

Als das Was­ser bereits im Kel­ler steht, besorgt Ali noch schnell Sand­sä­cke und stellt die Pumpe an, doch gegen die Was­ser­mas­sen hat er keine Chance. Er schließt alle Türen und flüch­tet mit sei­ner Fami­lie ins Ober­ge­schoss, wo sie die Nacht aus­har­ren. Sie hören, wie große Gegen­stände gegen ihr Haus don­nern, hören den Regen, die Flu­ten.

Auf einem Kon­troll­gang ent­deckt er, dass die Hälfte vom Haus bereits fehlt und ver­sucht, seine Fami­lie davon abzu­hal­ten, den Raum zu ver­las­sen. Der Schock sitzt tief, die Angst ist groß, dass der Rest des Hau­ses nicht stand­hal­ten könnte.

Gegen 5 Uhr mor­gens wer­den sie über eine große Lei­ter von einem Team der DLRG geret­tet.

Der Anblick am nächs­ten Mor­gen zer­schlägt alle Hoff­nung. Es steht nur noch ein klei­ner Teil des Hau­ses, umlie­gende Gebäude wur­den kom­plett weg­ge­spült. Hab und Gut wurde ent­we­der über­schwemmt oder mit­ge­ris­sen.
Die Fami­lie kommt vor­erst bei Bekann­ten unter. Der Rest des Hau­ses wird abge­ris­sen. Ali & Sebiha sind ver­zwei­felt, aber unend­lich dank­bar, dass nie­mand aus der Fami­lie zu Scha­den kam!

Ihr Schick­sal wird von der Aktion ‘Pots­dam hilft der Eifel’ ent­deckt. Der Initia­tor Sebas­tian Fren­kel hat Freunde im betrof­fe­nen Gebiet und ver­sucht, aus der Ferne zu hel­fen. Gemein­sam mit ande­ren orga­ni­siert und finan­ziert er aus Spen­den­gel­dern einen neuen Piz­zao­fen und Anhän­ger, aus dem Ali & Sebiha fortan wie­der ihre Piz­zen ver­kau­fen kön­nen. Sogar die neue Beschil­de­rung wird über­nom­men: „Arya Grill & Pizzeria“!

Die Fami­lie Topaca ist über­wäl­tigt von all der Hilfe, die ihr zuteil wird. Sie sind so gerührt, dass sie den vie­len Helfer:innen unbe­dingt etwas zurück geben möch­ten!

Durch die Prä­senz vor Ort erfährt Sebiha von der DZN Hilfs­or­ga­ni­sa­tion, nimmt Kon­takt zu Thilo auf und so bekom­men wir unser ers­tes gro­ßes ‘DANKESCHÖN — PIZZA — ESSEN’ von den Beiden!

Seit­dem sind sie regel­mä­ßig bei uns und ver­wöh­nen uns mit ihren Köst­lich­kei­ten. Immer diens­tags eben, wenn es passt. Die Zuta­ten bekom­men sie von uns, ihre Arbeits­zeit aber geben sie uns gern. “Weil Ihr noch immer da seid.“

Es ist ein Geben und Neh­men, denn auch wenn wir an dem alten Haus nicht mehr mit hel­fen konn­ten, so ver­su­chen wir doch, an ihrem neuen Haus in Schuld — das etwas erhöh­ter liegt — tat­kräf­tig mit anzu­pa­cken. Sei es das Aus­räu­men oder Hoff­nung spen­den - wir tun was wir kön­nen, damit die Fami­lie bald wie­der ein neues Zuhause hat.

Die Piz­ze­ria soll dort bald wie­der neu eröff­net wer­den — hof­fent­lich im Sep­tem­ber!
Mit ihrer unbän­di­gen Zuver­sicht, Dank­bar­keit und ihrem Mut begeis­tern Ali & Sebiha uns alle. Sie wer­den den Neu­an­fang schaf­fen, da sind wir uns sicher!

Wir bedan­ken uns von Her­zen für die vie­len lecke­ren Piz­zarun­den und sind gerne da, wenn wir gebraucht werden!

Seit nun­mehr 1 Jahr sind wir vor Ort. Es ist unglaub­lich, was wir bereits gemein­sam alles schaf­fen konn­ten!

Und noch immer brau­chen die Betrof­fe­nen hier unsere und vor allem DEINE Hilfe.
Des­halb unsere Bitte: komm auch jetzt noch zu uns ins Camp und unter­stütze uns bei der Hilfe! Wir brau­chen jede hel­fende Hand und jede gute Idee, um den Men­schen im Ahr­tal wie­der ein lebens­wer­tes Leben zu ermöglichen. 

Wir wün­schen Dir nun einen schö­nen Sonn­tag und sen­den liebe Grüße ❤️ vom DZNH-Team!

Du willst immer als erster Erfahren was neues passiert und ansteht?

Mehr
Newsletters

Hier kannst du direkt Spenden um den Betroffenen und unsere Arbeit zu unterstützen

Hier vernetzen sich Hilfesuchende und Hilfeleistende.

Bleib auf dem Laufendem und erfahre wenn was neues passiert.

Wir suchen Helfer und Helferinnen!

Komm vorbei und pack mit an.