Hochwasser Slowenien

Was ist in Slowenien passiert?

Am 04.08.2023 wurden große Teile Sloweniens von einem Hochwasser überschwemmt – eine Naturkatastrophe, die das Land bis dato noch nicht gesehen hat. Straßen, Brücken, Häuser, Gärten, Parkanlagen und Spielplätze wurden von den Wassermassen zerstört. Viele Betroffene stehen vor den Scherben ihrer Existenz. 

Die gröbsten Räumarbeiten wurden von den offiziellen Hilfskräften gemacht, jetzt drohen die feuchten Häuser von innen zu verschimmeln. Die Menschen leben aus Mangel an Alternativen vielfach noch in den oberen Stockwerken der zerstörten Häuser, was wegen der Kontaminierung des in den Wänden stehenden Schlammes und des jetzt aufblühenden Schimmels erhebliche Gesundheitsschäden nach sich ziehen kann. Den Slowenen fehlt es an Erfahrung und Manpower, mit den Flutschäden umzugehen. 

Wir haben uns entschlossen, unsere Erfahrung vom Hochwasser in Deutschland 2021 zu nutzen, um den Slowenen vor Ort möglichst schnell, effektiv und unbürokratisch unter die Arme zu greifen.

Zu den betroffenen Orten zählen

Was haben wir bisher geleistet

Eine Woche nach der Flut haben wir bereits mit einem 19 Personen starken Hilfstrupp, mehreren Fahrzeugen und einem aus zwei LKWs bestehenden Materialtransport voller Hilfsgüter in eines der am stärksten betroffenen Gebiete im Norden des Landes (Mežica und Črna) gebracht.

So konnten wir mit 94 gespendeten IBC-Tanks und 400 Wasserkanistern in Zusammenarbeit mit den Hilfskräften und Militär vor Ort per Hubschraubertransport die Trinkwasserversorgung für abgeschnittene Dörfer sicherstellen. 

Zum Einsatz ist zusätzlich Material gekommen, das bei der Hilfsorganisation im Hochwassergebiet rund ums Ahrtal nicht mehr benötigt wurde. Dabei haben wir sichergestellt, dass die Hochwasserhilfe im Ahrtal und umliegenden Regionen uneingeschränkt weitergehen kann.

Wir haben die ersten Tage außerdem dafür genutzt, Kontakte zu mehreren lokalen Organisationen und den Behörden zu knüpfen, uns ein Lagebild der Schäden vor Ort zu verschaffen, den Bedarf an Hilfe und Manpower zu überprüfen, eine Fläche für ein Camp zu organisieren und auch direkt die ersten Baustellen zu bearbeiten.  

Wir haben bereits einen zweiten Hilfstrupp für die ersten beiden Septemberwochen nach Slowenien geschickt, um den Betroffenen zu helfen. Wenn Du darüber mehr erfahren möchtest, schau bei unserem Instagram vorbei.

Wie kannst Du helfen?

Helfen vor Ort

Die beste Möglichkeit, die Bevölkerung vor Ort in Slowenien zu unterstützen, ist, ihnen das zur Verfügung zu stellen, was in den Wochen nach einer Hochwasserkatatstrophe am meisten fehlt: Manpower. 

Spende deine Arbeitskraft und komm mit uns nach Slowenien! Der nächste Hilfstrupp mit freiwilligen Helfern startet am 01. zu seinem 13-Tägigen Arbeitseinsatz in Mežica. Alles, was du brauchst, um mit dabei zu sein, erfährst du auf dieser Seite.

Geldspende

Wenn du deine eigene Arbeitskraft nicht zur Verfügung stellen kannst, unterstützt du uns am besten mit einer Geldspende. Damit können wir den Arbeitseinsatz der freiwilligen Helfer vor Ort (Transport, Sprit, Verpflegung) sowie Material für die Baustellen (Werkzeug, Arbeitsschutz, Verbrauchsmaterialien) finanzieren. 

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder sendest du uns eine Überweisung oder du spendest bequem und einfach per Paypal

Bitte achte darauf bei deiner Spende immer den Verwendungszweck:  “Hochwasserhilfe August 2023” mit anzugeben, damit wir deine Spende direkt für diesen Zweck einsetzen können.

Spendensumme:

5000

Direktüberweisung

Dachzeltnomaden Hilfsorganisation gemeinnützige GmbH
IBAN:
DE10577615911728585800
BIC: GENODED1BNA

Materialspende

Wie auch bereits in der Flutkatastrophe in 2021, wird Material benötigt, um Häuser und Lebensraum zu retten. Damit wir schnellstmöglich und effektiv helfen können, bitte nur die aufgeführten Materialien bis zum 31.08. bei uns abgeben. Wir sorgen dann persönlich dafür, dass eure Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Bitte sei dir bewusst, dass alles Material, was du abgibst, nicht zu dir zurückkommt.

Material

Bleibe up to Date

Wenn Du auf dem Laufenden bleiben möchtest, kannst Du gerne unser WhatsApp-Gruppe beitreten.
Deine Fragen kannst Du in der WhatsApp-Gruppe stellen oder uns eine E-Mail schreiben: 
info@dzn-hilfe.com.

Whatsapp Gruppe